Stadtmeisterschaften am Samstag, dem 03.01.2004 in der Kellener Sporthalle

Ausrichter: SV Rindern

In diesem Jahr hatte zum ersten Mal der SV Rindern die Organisation und die Turnierleitung übernommen. Die 10 teilnehmenden Vereine waren in zwei Gruppen zu je 5 Teams eingeteilt. Dort spielte jeder gegen jeden und die ersten beiden Teams pro Gruppe erreichten jeweils das Halbfinale. Die Spiele hatten eine Spieldauer von 1 x 12 Minuten; das Endspiel wurde über 2 x 10 Minuten ausgetragen. Eine Mannschaft bestand aus vier Feldspielern und einem Torwart.

Unser Team war heute leider nicht komplett. Dieser Umstand ist aber bei den Stadtmeisterschaften in den letzten Jahren schon Gang und Gäbe. Im Tor stand Marc Schweers, der den verhinderten Stammkeeper Jan Eiselt vertrat. Desweiteren waren Marcel Deckers, Markus Albers, Benjamin Schraps, Andreas Blöchinger, Ludger Reymer, Maik Groth und Michael Elbers als Feldspieler angetreten. Somit hatte man insgesamt nur 8 Spieler zur Verfügung. Einige Stammkräfte ,die zugleich auch „Hallenspezialisten“ sind, standen leider nicht zur Verfügung. Somit ging man nur mit geringen Erwartungen in dieses Turnier. Im ersten Spiel traf man auf die BV/DJK Kellen die als Bezirksligist als einer der Turnierfavoriten angetreten war. Man hielt in diesem Spiel eigentlich sehr gut mit, geriet in der 5. Spielminute durch ein unglückliches Eigentor aber mit 0:1 in Rückstand. Mit einem tollen Angriff besiegelte Kellen dann in der 7. Spielminute den 2:0 Endstand in dieser Partie. Im 2. Gruppenspiel musste unsere Mannschaft jetzt also schon gewinnen um nicht frühzeitig zu scheitern. Hierbei traf man auf den VfR Warbeyen. Maik Groth brachte unser Team bereits in der 1. Spielminute mit 1:0 in Führung. Doch leider drehte Warbeyen per Doppelschlag in der 7. und 8. Spielminute den Spieß um und ging somit als 2:1 Sieger hervor. Im dritten Vorrundenspiel wurde man dann vom Ausrichter SV Rindern förmlich überrannt und hatte beim deutlichen 1:5 zu keiner Zeit auch nur den Hauch einer Chance das Spiel für sich zu entscheiden. Der einzige Treffer zum zwischenzeitlichen Ausgleich ging auf das Konto von Andreas Blöchinger. Im abschließenden Gruppenspiel gegen den SV Donsbrüggen ging es für beide bisher punktlosen Teams in dieser Gruppe nur noch um die „Goldene Ananas“. In einem voll auf Offensive ausgerichteten Spiel trennte man sich schlussendlich mit einem 4:4. Die Tore unseres Teams erzielten hierbei Ludger Reymer, Michael Elbers und 2 x Benjamin Schraps.

Nach Abschluss der Vorrunde kam es dann zu zwei interessanten Halbfinalpartien. Im 1. Halbfinale besiegte der VfR Warbeyen die DJK Kleve mit 2:0. Im 2. Halbfinale wurde der 1.FC Kleve II dann gegen den SV Rindern mit 3:1 seiner Favoritenstellung gerecht.

Somit kam es zum Finale zwischen dem Underdog VfR Warbeyen und dem Turnierfavoriten 1.FC Kleve II. Der zwar „nur“ mit seiner Zweitvertretung angetretene 1.FC Kleve gewann gegen eine schon müde werdende Mannschaft des VfR Warbeyen leicht und locker mit 3:1. Somit heißt der Stadtmeister 2004: 1.FC Kleve II.

Nachfolgend die Statistik dieses Turniers:

Vorrunde

Gruppe 1

BV/DJK Kellen – SV Donsbrüggen 4:1
SV Rindern – VfR Warbeyen 1:2
BV/DJK Kellen – SG Keeken/Schanz 2:0
SV Donsbrüggen – SV Rindern 0:2
VfR Warbeyen – SG Keeken/Schanz 2:1
BV/DJK Kellen – SV Rindern 0:1
SV Donsbrüggen – VfR Warbeyen 1:3
SV Rindern – SG Keeken/Schanz 5:1
BV/DJK Kellen – VfR Warbeyen 1:2
SV Donsbrüggen – SG Keeken/Schanz 4:4

Gruppe 2

1.FC Kleve II – SSV Reichswalde 4:1
SV Griethausen – DJK Kleve 0:0
SV Siegf. Materborn – 1.FC Kleve II 1:2
SSV Reichswalde – SV Griethausen 1:3
DJK Kleve – SV Siegfr. Materborn 2:1
1. FC Kleve II – SV Griethausen 2:1
SSV Reichswalde – DJK Kleve 0:2
SV Griethausen – SV S. Materborn 0:10
1.FC Kleve II – DJK Kleve 4:0
SSV Reichswalde – SV S. Materborn 0:4


Aus den o.g. Ergebnissen ergaben sich folgende Abschlusstabellen nach der Vorrunde:

Gruppe 1

1. VfR Warbeyen 9:4 T. 12 Pkt.
2. SV Rindern 9:3 T. 9 Pkt.
3. BV/DJK Kellen 7:4 T. 6 Pkt.
4. SV Donsbrüggen 6:13 T. 1 Pkt.
5. SG Keeken/Schanz 6:13 T. 1 Pkt.

Gruppe 2

1. 1.FC Kleve II 12:3  T. 12 Pkt.
2. DJK Kleve 4:5  T. 7 Pkt.
3. SV S. Materborn 16:4  T. 6 Pkt.
4. SV Griethausen 4:13 T. 4 Pkt.
5. SSV Reichswalde 2:13 T. 0 Pkt.

 

1.Halbfinale

VfR Warbeyen – DJK Kleve            2:0

2.Halbfinale

1.FC Kleve – SV Rindern                3:1

Endspiel

VfR Warbeyen – 1.FC Kleve II        1:3

Daraus ergibt sich folgende Abschlusstabelle:

1.   1.FC Kleve II

2.   VfR Warbeyen

3.   SV Rindern

4.   DJK Kleve

5.   SV Siegfried Materborn

6.   BV/DJK Kellen

7.   SV Griethausen

8.   SV Donsbrüggen

9.   SG Keeken/Schanz

10. SSV Reichswalde

Stadtmeister 2004 ist: 1.FC Kleve II

Damit konnte der haushohe Turnierfavorit 1.FC Kleve II seine Vormachtstellung eindrucksvoll unter Beweis stellen. Obwohl er nur mit der Zweitvertretung angetreten war hatte er nahezu keine Probleme als Stadtmeister das Turnier zu beenden. Insgesamt gab es in 23 Turnierspielen sage und schreibe 85 Tore zu bejubeln. Dieses ergibt einen Schnitt von fast 4 Toren pro Partie, eine Zahl die sich durchaus sehen lassen kann. Die Siegerehrung nahm der 1. Bürger der Stadt Kleve, Herr Josef Joeken vor. Die Zuschauerzahl nahm erst gegen Ende des Turniers ein größeres Ausmaß an. Viele Zuschauer die erst später hinzu gestoßen waren, zeigten sich verwundert, dass sie den Mitfavoriten SV Siegfried Materborn nicht mehr zu sehen bekamen, da dieser überraschend bereits in der Vorrunde die Segel streichen musste.

 

aktuelle Termine

27 Nov 2022
11:00AM - 01:00PM
Ameland 2023 Anmeldung
27 Nov 2022
02:30PM - 04:15PM
Meisterschaftsspiel 1.Mannschaft
27 Nov 2022
02:30PM - 04:15PM
Meisterschaftsspiel 2.Mannschaft