Pokalspiel der ersten Runde im ARAG-Pokal

SG Keeken Schanz - SV Uedem 3:5

Das Spiel fand auf der Platzanlage in Düffelward statt. Leider musste man auf unserer Seite auf Jan Eiselt, Roger Ripkens (beide gesperrt), sowie auf Ludger Reymer und Maik Groth (beide verhindert) verzichten. Das Spiel fing mit einer zwanzigminütigen Verspätung an, da beide Teams, laut Schiedsrichter Manser, aufgrund ähnlicher Trikotfarben nicht zu unterscheiden seien. Zu allem Überfluss fielen auch noch zwei Flutlichtmasten aus. Der Favorit aus Uedem versuchte sofort die Initiative zu übernehmen, und wollte möglichst schnell für klare Verhältnisse sorgen. Nach schönem Zuspiel von rechts in den Strafraum hatte unser Team Glück, dass der gegnerische Stürmer nicht zum Abschluss kam. Auch im weiteren Verlauf der 1. Halbzeit bestimmte der SV Uedem das Geschenhen mehr oder weniger deutlich, und ließ unsere Elf erst gar nicht richtig ins Spiel kommen. Nach einer Flanke von der rechten Seite stand der Stürmer hinten im 16er völlig blank. Glücklicherweise traf er den Ball nicht richtig, so dass die Chance somit verpuffte. In der 24. Spielminute dann der nächste Versuch der Gäste. Nach einer Flanke von der linken Seite schoss der Stürmer aus etwa 10 Metern aufs Tor. Doch Michael Elbers konnte glänzend klären. 2 Minuten später war es dann aber soweit und die zu diesem Zeitpunkt längst überfällige Führung für die Gäste fiel. Ein direkter Freistoß aus ca. 22 Metern ging flach unten links ins Eck. Diesmal hatte Michael Elbers keine Abwehrmöglichkeit und es stand 0:1. Der Torschütze war Stephan Hebben. Doch nach diesem Treffer sah es kurze Zeit so aus als sollte unser Team jetzt besser ins Spiel finden. In der 32. Spielminute gab es einen langen Ball aus dem Mittelfeld auf Markus Albers. Markus drang in den Strafraum ein doch er schoss den Ball neben das Gehäuse. Hatte man jetzt Hoffnung geschöpft, vielleicht doch besser ins Spiel zu finden, so wurde diese Hoffnung wenige Minuten später jäh zunichte gemacht. In der 38. Spielminute ging Michael Dückerhoff ungestüm im 16er in einen Zweikampf. Folgerichtig gab es Strafstoß für die Gäste. Mittelstürmer Maik Kozak verwandelte diesen sicher und souverän zum 0:2. Direkt nach Wiederanpfiff verlor unser Team in der Vorwärtsbewegung den Ball, da das gesamte Team aufgerückt war. Stürmer Stephan Hebben hatte keine Mühe mit seinem 2. Treffer auf 0:3 zu erhöhen. Damit schien die Partie schon frühzeitig entschieden. Eine Minute vor dem Pausenpfiff gab es auf der rechten Seite einen Freistoß für unser Team. Markus Albers schlug diesen in den gegnerischen Strafraum. Pascal Deckers legte per Kopf den Ball auf Markus van Rens ab. Markus hatte keine Mühe auf 1:3 zu verkürzen. Somit ging es beim Stand von 1:3 in die Halbzeitpause.

Für die 2. Halbzeit hatte sich unser Team noch einiges vorgenommen. Doch kurz nach Wiederbeginn war die Partie dann wohl endgültig entschieden. Nach einem strammen Schuss der Uedemer aus ca. 20 Metern konnte Michael Elbers in der 48. Minute den Ball nur abklatschen und Mittelstürmer Maik Kozak hatte keine Probleme aus kürzester Entfernung auf 1:4 zu erhöhen. Unserer Elf muss man allerdings zu Gute halten, dass sie nie aufgab und es immer weiter versuchte. In der 55. Spielminute war es Markus Albers der nach schönem Zuspiel von Jan van Hoegen auf 2:4 verkürzte. Direkt im Anschluss musste Torhüter Michael Elbers das Spielfeld verletzt verlassen, und Benjamin Schraps musste nun das Tor hüten. In der 66. Spielminute gab es einen direkten Freistoß für die Gäste aus ca. 20 Metern. Der Ball schlug unhaltbar für Benny zum 2:5 ins Netz. Torschütze war erneut der alles überragende Maik Kozak. Der letzte Treffer dieser unterhaltsamen Pokalpartie ging dann aber noch einmal auf unser Konto. Nach schönem Querpass von Markus Albers hatte Stephan Esser, der ansonsten in dieser Partie nicht weiter auffiel, da er wenige Bälle bekam, keine Mühe locker zum 3:5 Endstand einzuschieben. Zu allem Überfluss musste Stefan Hilker mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ausgewechselt werden und wurde zur Sicherheit ins Krankenhaus gebracht. Die beiden Deckers-Brüder, Pascal und Marcel, standen kurz vor einem Platzverweis, doch Schiedsrichter Jürgen Manser drückte beide Augen zu und ließ noch einmal Gnade vor Recht ergehen.

Fazit: Der Sieg der Gäste aus Uedem geht vollauf in Ordnung. Unsere Abwehr hatte an diesem Tag sehr große Probleme. Vor allen Dingen bekam sie den überragenden Mittelstürmer Maik Kozak (3 Tore) zu keinem Zeitpunkt in den Griff. Uedem seinerseits agierte streckenweise hinten zu nachlässig, war aber im Spiel nach vorne jederzeit gefährlich. Positiv gilt es festzuhalten, dass das Offensivspiel schon recht gut funktionierte.

aktuelle Termine

11 Dez 2022
12:15AM - 02:00PM
Meisterschaftsspiel 2.Mannschaft
11 Dez 2022
02:15PM - 04:00PM
Meisterschaftsspiel 1.Mannschaft
17 Dez 2022
03:00PM - 12:00PM
Sporthaus belegt !