logo keeken

SV NORDWACHT KEEKEN

1928 e.V.

 img1

 

Freizeit-Hallenturnier am 07.11.2009 in Bedburg Hau

Am Samstag, den 07.11.2009 war es wieder soweit.Das Freizeit-Hallenturnier in Bedburg Hau, organisiert von der Jungen Union Kleve fand statt. Angemeldet hatten sich auch die „Nordwacht Kickers“ die aus 8 Spielern und 2 Betreuern bestand. Es war eine bunte Truppe die aus der Ersten und der Zweiten Mannschaft sowie aus A-Jugend Spielern bestand. Jens Kuppen, Christoph Janssen, Thomas Reintjes und Jan van Hoogen aus der ersten, Nils Kuppen und Tobias Hell aus der zweiten Mannschaft sowie Martin Ingenbleek und Tim Tübbing aus der A-Jugend. Die zwei Betreuer Tim und Philip van Benthum unterstützten das Team wo sie nur konnten. Bei dieser Konstellation war es nicht fernab, das die Stimmung von anfang an hervorragend war und der fußballerische Aspekt einerseits nur Nebensache war.

Angemeldet fürs Turnier waren 20 Mannschaften, wobei 2 Teams jedoch kurzfristig abgesagt haben. Die „Nordwacht Kickers“ waren mit den „Kleve Allstars“ und der „Jungen Union“ in einer Dreiergruppe, da die „Rechte Gasse“ eines der  beiden Teams war, die kurzfristig abgesagt hatten.

Die „Nordwacht Kickers“ mussten gleich im Auftaktspiel gegen die „Kleve Allstars“ ran. Vorher jedoch schon ein Highlight für sich: Tobias Hell fragte mit vollem Ernst in die versammelte Runde, ob die Mannschaft denn heute eher einen sicheren Ball spielen wolle oder ob man denn nicht lieber nach dem Motto „Hacke-Spitze-1-2-3“ spielt. Die Stimmung war auf dem Höhepunkt und wir gingen also mit entsprechend guter Laune ins erste Spiel.

Die Aufstellung:  T. Tübbing – M. Ingenbleek, N. Kuppen, C. Janssen – T. Hell, J.v.Hogen
Ersatz: J. Kuppen, T. Reintjes


Von Anfang an spielten wir gut, hatten aber teilweise Probleme mit der Erfahrung der gegnerischen Spieler, dessen Alter Spielerische Routine mit sich brachte. Nach knapp 2 min. jedoch war es soweit: Jan van Hogen schoss nach einem kapitalem Abwehrfehler sicher aus 8 Metern unten rechts ein. Die „Nordwacht Kickers“ führten. Die Mannschaft war auf den zweiten Treffer aus und spielte weiter nach vorne. Das jedoch gelang nicht und rächte sich in der letzten Minute, als die „Kleve Allstars“ nach einem Klärungsversuch von Jan van Hogen angeschossen wurden und der Ball unhaltbar unten links in die ecke ging. Somit war der Endstand nach 8 Minuten Spielzeit 1:1. Schade eigentlich, aber es ging ja schließlich weiter.

Das nächste Spiel in unserer Gruppe war „Kleve Allstars“ gegen die „Junge Union“. Dieses endete 0:2 für die „Junge Union“ und hielt uns frei den ersten Platz noch aus eigener Kraft zu erreichen.
Dann kam also das Entscheidungsspiel „Nordwacht Kickers“ gegen die „Junge Union – der Kampf um den ersten Platz! Die Stimmung in der Mannschaft war gut, aber auch angespannt.
 


Die Aufstellung: T. Tübbing – M. Ingenbleek, N. Kuppen, T. Reintjes – J. Kuppen, J.v.Hogen
Ersatz: C. Janssen, T. Hell


Die Anspannung verflog als alle wieder konzentriert zu werke gingen. Dass wir es ernst meinten bewies Thomas Reintjes mal gleich in der 2. Minute, als er nach einer klasse Vorlage von Nils Kuppen einen satten Schuss an die Latte setzte. Das hätte schon das 1:0 sein können. Kurz darauf versuchte sich Jens Kuppen mit einem schönen Schuss aus der Deckung in die rechte untere ecke, doch der Torwart konnte gut parieren. Die „Junge Union“ stand gut, konnte ihre wenigen Chancen jedoch nicht nutzen, was teilweise auch an unserem starken Torhüter Tim Tübbing lag. Und dann, in der 4. Minute, kam endlich die Erlösung: nachdem Thomas Reintjes einen hohen Ball in die Mitte schlägt, stoppt Nils Kuppen den Ball sauber mit der Brust und spielt sofort rüber zu Jan van Hogen.

Dieser spielt zwei Gegenspieler gekonnt aus und legt den Ball mustergültig zurück auf Nils Kuppen, der den Ball dann nur noch einschieben muss. Das ist das 1:0! Ein Technisch hochwertiges und wunderschön Herausgespieltes Tor der „Nordwacht Kickers“. Nur eine Minute später; Der eigentlich als Verteidiger eingeteilte Nils Kuppen war gar nicht mehr zu halten als er nach einer Vorlage von seinem Bruder Jens mit einem strammen Linksschuss unhaltbar ins rechte untere Eck die 2:0 Führung herbeiführte. So konnte es gerne weitergehen, dachten sich alle als die Hupe ertönte und man als Gruppensieger den Platz verließ.


Schlusstabelle Gruppe A

 

Mannschaft

Punkte

Tordifferenz

 1

Nordwacht Kickers

    4

       3:1

 2

Junge Union

    3

       2:2

 3

Kleve Allstars

    1

       1:3

 

Jetzt standen die „Nordwacht Kickers“ im Viertelfinale! Damit gerechnet hatte keiner so wirklich, aber das war egal. Es konnte also weitergehen mit der Auslosung. Alle waren gespannt wer denn das nächste „Opfer“ sei. Dann entschied das los das die „Nordwacht Kickers“ gegen die „Adria Kicker“ ran mussten. Leider jedoch verletzte sich unser Torhüter Tim Tübbing an der Schulter und konnte somit nur im Feld spielen. Das bedeutete das Martin Ingenbleek von nun an das Tor hüten sollte.  Und auch unser Verteidiger Christoph Janssen musste aus privaten Gründen vorzeitig das Turnier verlassen.


Die Aufstellung: M.Ingenbleek – J. Kuppen, N. Kuppen, T. Reintjes – T. Hell, J.v.Hogen
Ersatz: T. Tübbing


Es ging los. In einer hitzigen Partie die von schnellen Angriffen und guten Abwehrleistungen geprägt war brachte es jedoch keines der beiden Teams dazu ein Tor zu erzielen. Die „Nordwacht Kickers“ konnten sich jedoch des öfteren bei Fortuna bedanken das es beim 0:0 geblieben ist, beispielsweise als die „Adria Kicker“ nach 3 Minuten nur das Lattenkreuz und nach 5 Minuten nur den Pfosten trafen. Auch Martin Ingenbleek, unserem Ersatztorhüter war der saubere Kasten zu verdanken, da er einige Schüsse gut parieren konnte. Leider konnte Tobias Hell, dem nach 6 Minuten alleine vorm Gegnerischen Torwart die Nerven versagten den Ball nicht im Tor unterbringen. Kurz darauf war es wieder Tobias Hell der mit einem strammen Schuss aus dem rechten Halbfeld den gegnerischen Torhüter ein weiteres mal auf sein können prüfte. Der hätte genau oben rechts in den Knick gepasst! Schade…
Also konnte nur noch ein 7-Meter-schießen die Entscheidung herbeibringen. Alles fing gut an als Jan van Hogen den ersten Schuss trocken unten links in die ecke setzte und der Schütze der „Adria Kickers“ den Ball über das Tor schoss, welches immer noch von Martin Ingenbleek gehütet wurde. Nils Kuppen, der als zweiter schütze in unseren reihen antrat, versenkte den Ball ebenso wie Jan van Hogen unten links. Im Gegenzug traf der Gegner und es stand 2:1. Jens Kuppen war als nächstes an der reihe. Er wirkte sicher und schoss ebenfalls Platziert unten links in die ecke, jedoch hat die nötige Kraft auf diese Distanz gefehlt und der Torwart der „Adria Kickers“ ahnte die ecke und fischte den Ball gerade noch so raus.

Jetzt lag der Ausgleich in der Luft, doch der gegnerische Schütze vergab indem er links unten am Tor vorbei schoss. Thomas Reintjes war nun dran und schob, wie auch sonst, unten links ein. Der Gegner traf ebenfalls. Jetzt stand es 3:2. Dann kam Martin und wollte seinen tollen Einsatz belohnen, doch das gelang ihm leider nicht. Er schoss den Ball flach in die Mitte, so konnte der Torhüter, der gerade nach links sprang, den Ball noch mit dem Fuß von der Linie kratzen. Im Gegenzug glichen die „Adria Kickers“ aus und Tim Tübbing war an der Reihe. Mit ein wenig Glück ging sein mittig gezielter Schuss vom Bein des Torhüters ins Tor. Und wieder traf der Gegner im Gegenzug. Jetzt lag es an Tobias Hell, der etwas voreilig war und den Ball ins Tor schoss bevor der Schiedsrichter anpfiff. Das hatte zur folge das der Schuss wiederholt werden musste. Die Nerven auf Seiten der „Nordwacht Kickers“ lagen blank als Tobias zum zweiten mal antrat und den Ball zur Freude aller unten links versenkte. Das war frech genug, da er den ersten Schuss, welcher ja nicht zählte, auch unten links platzierte. Wieder traf der Gegner und Jan van Hogen musste zum zweiten mal ran. Mit aller ruhe schob er den Ball ins linke unter Eck und alles schaute auf den nächsten gegnerischen Schützen. Dieser schoss den Ball in die linke untere Ecke und Martin Ingenbleek warf sich vor den Ball und konnte diesen auch halten!!! Das Endergebnis lautet 6:5 n.E. Somit waren die „Nordwacht Kickers“ im Halbfinale!
Die Stimmung war sehr gut und alle im Team waren gut drauf. Jetzt waren es nur noch zwei Siege bis zum Sieg, dachten alle und gingen frohen Mutes ins Viertelfinale. Der Gegner stand nun auch fest: Es war „Die Firma“, der Sieger aus dem Vorjahr. Dieser Gegner tat der Stimmung bei den „Nordwacht Kickers“ aber keinen Abbruch. Ganz im Gegenteil, es spornte jeden einzelnen nur noch mehr an zu kämpfen und zu siegen. So kam es dann zum Halbfinale zwischen den „Nordwacht Kickers“ die anfangs niemand auf der Rechnung hatte und der „Firma“, dem Favoriten des Turniers.


Die Aufstellung: M. Ingenbleek – J. Kuppen, N. Kuppen, T. Reintjes – T. Tübbing, J.v.Hogen
Ersatz: T. Hell


Hochmotiviert den Favoriten zu schlagen gingen die „Nordwacht Kickers“ dann zu werke. Man stand gut gegen einen Technisch und spielerisch guten Gegner, welcher größte Torchancen aus Überheblichkeit vergab. Man konnte dem Spiel ganz klar anmerken das es aus zwei Grundverschiedenen Mannschaften bestand: auf der einen Seite die „Nordwacht Kickers“ die mit Kampf und Leidenschaft alles dafür taten zumindest ins 7-meter-schiessen zu kommen und auf der anderen Seite die Überheblich wirkende Mannschaft „Die Firma“. Durch die Technische Überlegenheit des Favoriten war es ein Spiel auf das Tor der „Nordwacht Kickers“. Doch dank des tollen Einsatzes und der Kampfbereitschaft eines jeden einzelnen dauerte es ganze 7 Minuten bis der Gegner das 0:1 schoss. Ab dem Zeitpunkt war klar das man jetzt in die volle Offensive gehen musste. Das tat man dann auch in Form eines strammen Schusses von Jan van Hogen, nur 30 Sekunden nach dem Führungstreffer. Kurz darauf wieder eine Großchance für die „Nordwacht Kickers“. Jens Kuppen kann sich über die rechte Seite stark durchkämpfen, spielt 2 Gegner gekonnt aus und schießt aus knapp 15 Metern knapp unten links am Tor vorbei. Leider war das die letzte Gelegenheit für die „Nordwacht Kickers“ den Ausgleich zu erzielen, als direkt nach dem Schuss die Schlusshupe ertönt. Der Gegner zollte uns Respekt und verabschiedete uns mit den Worten: „So stark wie ihr dagegengehalten habt, hätten wir nicht mit einem Sieg gerechnet.“ Die Gute Laune ließen sich die „Nordwacht Kickers“ jedoch nicht verderben, denn man war ja schließlich noch fürs Spiel um Platz 3 qualifiziert. Dort war der Gegner dann auch schnell gefunden. Der Name schien Programm zu sein: „Die Besiegbaren“. So ging es dann los, das Spiel um Platz 3.


Die Aufstellung: M. Ingenbleek – J. Kuppen, N. Kuppen, T. Reintjes – T. Hell, J.v.Hogen

Ersatz: T. Tübbing


Mal wieder mit guter laune und Spaß am Spiel starteten die „Nordwacht Kickers“ ins geschehen. Es war kein spielstarkes Spiel, eher auf Kampf bezogen. Einzelaktionen der Technisch starken Gegenspieler brachten nichts ein, da die „Nordwacht Kickers“ konsequent und rigoros in jeden Zweikampf gingen. Die Keekener zögerten auch nicht die Grätsche einzusetzen und den Gegner zu bearbeiten. Das merkten die Gegner und schossen öfter aus der Distanz aufs Tor, welches weiterhin von Martin Ingenbleek gehütet wurde. Schade jedoch war, das wir die wenigen Chancen die wir hatten nicht nutzen konnten. Als Beispiel unseren Offensiven Verteidiger Nils Kuppen, der einen Platzierten und harten Schuss aufs Rechte obere Eck abgab. Diesen schönen Schuss aus knapp 16 Metern konnte der Gegnerische Torhüter den Ball gut parieren. Im direkten Gegenzug konnte der Gegner seine Chance, das entscheidende Tor zu machen zu unserem Glück nicht verwerten, da Martin Ingenbleek den Ball klasse übers Tor lenken konnte. Die anschließende Ecke konnte nicht genutzt werden und bot uns die Chance zum Konter. Der Verteidiger Jens Kuppen schlug den Ball quer rüber zur anderen Seite, auf Jan van Hogen der den Ball mal wieder gekonnt annehmen und zu Tobias Hell spielen konnte. Dieser sieht den mitgelaufenen Tim Tübbing welcher den Ball direkt aufs Tor bringen kann. Leider konnte auch dieser Ball vom starken Torhüter gehalten werden. So kam es dann wie es kommen musste: Ein weiteres 7-meter-schiessen musste her. Jan van Hogen fing wieder an, und verwandelte den Ball sicher in die linke untere ecke. So ging es auch weiter, jeder schütze der antrat, traf auch. Dann ging es wieder von vorne los. Jan van Hogen trat am heutigen Tage zum vierten Mal an und schoss mal wieder platziert unten links in die ecke, doch diesmal ging der Ball nicht rein. Der Torhüter hielt den Ball mit einem starken Reflex. So war es dann Martin Ingenbleek der gefragt war. Der Gegnerische Schütze schoss, und vergab!

 Es war noch alles drin, dachten alle als der Schiedsrichter in den Mittelpunkt rückte. Er hat gesehen wie der Schütze drei anstatt nur zwei schritte zum Anlauf genommen hat. Also musste der Ball zur Verwunderung aller Wiederholt werden. Leider. Denn diesmal traf der Schütze und das Spiel war Beendet. „Die Besiegbaren“ waren dann dritter und die „Nordwacht Kickers“ mussten sich mit dem vierten Platz zufrieden geben. Einerseits enttäuscht, andererseits aber glücklich, denn man hatte das geschafft was vorher niemand gedacht hatte. Man hat sehr gute Leistungen gezeigt und einen verdienten vierten Platz von achtzehn angetretenen Hobby-Teams belegt. Den ersten Platz hat übrigens „Die Firma“ gemacht, gegen die wir ja im Halbfinale etwas unglücklich ausgeschieden sind. So ging er dann zu Ende, der Tag beim Freizeit-Hallenturnier organisiert von der Jungen Union Kreis Kleve in Bedburg Hau.

clip image004

oben v.l.: Tobias Hell, Jens Kuppen, Nils Kuppen, Martin Ingenbleek, Christoph Janssen

unten v.l.: Thomas Reintjes, Tim Tübbing, Jan van Hogen

aktuelle Termine

27 Nov 2022
11:00AM - 01:00PM
Ameland 2023 Anmeldung
27 Nov 2022
02:30PM - 04:15PM
Meisterschaftsspiel 1.Mannschaft
27 Nov 2022
02:30PM - 04:15PM
Meisterschaftsspiel 2.Mannschaft